Sexuelle Gewalt im Netz: Neuer Online-Ratgeber zu Cybergrooming

»Was häufig als lockeres Gespräch in sozialen Medien beginnt, kann sich schnell zu sexuellen Übergriffen entwickeln: Cybergrooming nennt sich das gefährliche Phänomen, wenn Täter das Vertrauen junger Menschen im Netz ausnutzen und sexuelle Gespräche oder Handlungen herbeiführen. Das Online-Portal Juuuport bietet ab sofort einen neuen Online-Ratgeber zum Thema.« (Sascha Schmidt) Vollständiger Artikel auf lmz-bw.de

Sexuelle Gewalt im Netz: Neuer Online-Ratgeber zu Cybergrooming2021-08-17T10:13:07+02:00

Unterrichten mit simpleclub: Lernvideos steigern Motivation und Verständnis bei Schüler:innen

»Digitale, lernunterstützende Angebote sind fester Bestandteil des Unterrichts.Damit sieht ein signifikanter Anteil an Lehrkräften bereits den lernunterstützenden Nutzen digitaler Angebote, gerade dann, wenn sie bei Schüler:innen so bekannt und akzeptiert sind wie simpleclub.* Zudem bestätigt knapp die Hälfte der Schüler:innen (43,6 Prozent), dass Erklärvideos und Lerninhalte von simpleclub gelegentlich im Unterricht eingebunden werden. Zusammen genommen [...]

Unterrichten mit simpleclub: Lernvideos steigern Motivation und Verständnis bei Schüler:innen2021-07-30T16:53:53+02:00

Empfehlung zur Mediennutzung: Grenzen der Handyzeit

»Wie lange soll ein Kind sich mit Smartphone und Tablet befassen? Der Digital-Unternehmer Jürgen Biffar und einige Germeringer Eltern haben sich mit dieser Frage beschäftigt - und geben Antworten.« (Andreas Ostermeier) Vollständiger Artikel auf sueddeutsche.de

Empfehlung zur Mediennutzung: Grenzen der Handyzeit2021-07-30T16:49:48+02:00

Ein didaktischer Einstieg in das Phänomen Fake News

»Ich freue mich über diesen Gastbeitrag von Michael Asmussen und Christoph Schröder, die auf ihr „Onlinelabor“ und das dort bestehende Projekt zu Fake News aufmerksam machen. Nach meiner Besprechung von Asmussens Beitrag über „Bildung als produktive Verwicklung“, der auch im Artikel zu „New Learning“ eine besondere Rolle spielt, konnten wir uns austauschen, was letztlich zu diesem Gastbeitrag führte. [...]

Ein didaktischer Einstieg in das Phänomen Fake News2021-07-20T10:05:49+02:00

Online-Workshops – Programm für die Sommerferien

»In den Sommerferien bietet das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) ein abwechslungsreiches Programm mit tollen Kursen zur aktiven Medienarbeit an. Die Veranstaltungen finden, bedingt durch die anhaltenden Corona-Beschränkungen, vorwiegend online und teilweise im Stadtmedienzentrum Stuttgart statt.« (Ulrike Boscher) Vollständiger Artikel auf lmz-bw.de

Online-Workshops – Programm für die Sommerferien2021-07-20T10:08:21+02:00

Digitale Hygiene im Unterricht

»Digitale Kompetenz ist seit 2011 in Estland verbindlich in den Curricula festgeschrieben. Auch digitale Hygiene ist Teil des Unterrichts. Fördert das die Medienmündigkeit der Schüler? Ein Interview mit Kaarel Rundu, Schulleiter am Tallinna Saksa Gymnasium.« (Redaktion/Das deutsche Schulportal) Vollständiger Artikel auf deutsches-schulportal.de

Digitale Hygiene im Unterricht2021-04-05T08:04:52+02:00

Schluss mit den Scheingefechten!

»Wenn die Schulen in der digitalen Welt erfolgreich sein sollen, müssen Informatik und Medienpädagogik zusammenstehen - anstatt sich in einem überflüssigen Konkurrenzkampf aufzureiben. Ein Gastbeitrag von Andreas Breiter« (Jan-Martin Wiarda / JAN-MARTIN-WIARDA) Vollständiger Artikel auf jmwiarda.de

Schluss mit den Scheingefechten!2019-11-13T11:50:54+01:00

MakeyMakey pädagogisch betrachtet

»Medienpädagogik will u.a. vermitteln, dass man die Computerwelten selber gestalten und verändern kann. Die kleine Platine Makey Makey kennen viele – sie ermöglicht es eigene Schalter zu bauen und damit Tasten auf der Tastatur zu ersetzen, z.B. die Spacetaste, Pfeiltasten usw..« (Lambert Zumbrägel / Medienpädagogik) Vollständiger Artikel auf medienpädagogik-praxis.de

MakeyMakey pädagogisch betrachtet2017-09-21T07:34:23+02:00

Was kann man eigentlich unter Bildung 4.0 verstehen?

Prof. Dr. Dirk Baecker (Universität Witten/Herdecke) erläutert in seiner ca. einstündigen Keynote mit dem Thema Digitale Bildung in der »nächsten Gesellschaft« zur Jahrestagung der DGfE-Kommission Medienpädagogik 2017 an der Universität Mainz seine soziologische Perspektive auf die Veränderung von Bildungsprozessen im Zeitalter der Digitalisierung. Im Anschluss beantwortet er Rückfragen der Tagungsteilnehmer_innen. ZfM-Prädikat: Sehr sehenswert! https://youtu.be/lIljXdWdehA

Was kann man eigentlich unter Bildung 4.0 verstehen?2017-04-05T09:49:19+02:00
Nach oben