MoTech FM – Mobile Technologien an der Schnittstelle Fachdidaktik und Mediendidaktik2018-05-28T14:33:38+00:00

MoTech FM – Mobile Technologien an der Schnittstelle Fachdidaktik und Mediendidaktik

MoTech FM ist ein gemeinsamer Antrag des Medien- und Informationstechnischen Zentrums (MIZ, Rechenzentrum) und des Zentrums für Medienbildung (ZfM, Forschungszentrum) der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd. Beide Institutionen zeichnen sich durch wesentliche Vorerfahrungen beim Einsatz und bei der Wartung von Tablets im Hochschulbetrieb aus und werden von weiteren zentralen Einrichtungen der Hochschule unterstützt.

Mit den in MoTech FM zusätzlich angeschafften iOS- und Windows-Tablets soll die bereits vorhandene Expertise beim Einsatz von Tablets in Lehre, Studium und Unterricht weiter ausgebaut werden. Im Zusammenspiel von ZfM und MIZ kommen dabei vielfältige Projekt- und Praxiserfahrungen im Bereich der mobilen Technologien zum Tragen. Dazu zählen technologische sowie pädagogische Expertise ebenso, wie Kenntnisse beim Einsatz eines Mobile Device Managements oder datenschutzrechtliches Fachwissen.

Durch die Nutzung der Tablets entwickeln und erproben Lehrende und Studierende verschiedenste Einsatzmöglichkeiten mobiler Technologien für Lehre und – bei Lehramtsstudierenden – auch Unterricht. Dies wird durch den gezielten Einsatz innovativer Peripheriegeräte wie z.B. Stative unterstützt, so dass die Geräte flexibel in bestehende didaktische Konzepte integriert werden können, ohne diese zu dominieren.

MoTech FM skaliert die bereits bestehenden Möglichkeiten an der PH Schwäbisch Gmünd, ermöglicht weiteren Lehrenden und Studierenden den Einsatz digitaler Lehr-Lern-Technologie und trägt damit wesentlich zur Umsetzung des Struktur- und Entwicklungsplans der Hochschule bei.