Erster Patenbesuch im Projekt ProMedia Primar 3P

Am 13. Dezember 2016 fand der erste Patenbesuch des von der Deutsche-Telekom-Stiftung geförderten Projektes ProMedia Primar 3P statt. Frau Dr. Schmitz und Herr Dr. Hanekamp von der Telekom-Stiftung sowie Herr Prof. Dr. Aufenanger wurden über die Entwicklungen und den aktuellen Projektstand informiert.

Nach den Begrüßungen durch die Rektorin der PH Schwäbisch Gmünd Frau Prof. Dr. Dr. Beckmann und den Projektleiter und Direktor des Zentrums für Medienbildung Prof. Dr. Irion wurde der aktuelle Projektstand präsentiert und über ausgewählte Fragestellungen gesprochen. Sehr anschaulich stellte Herr Ruch das Teilprojekt »Schaltlogik als Schnittstelle von Informatik und Technik im Sachunterricht« vor.

Am Nachmittag begrüßten die Rektorin der Klösterleschule Frau Carbon und der Leiter des Amts für Bildung und Sport der Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd Herr Arnholdt die Gäste im neu gestalteten Uni-Klassenzimmer der Klösterleschule. Im Anschluss wurden sie über die baulichen Maßnahmen, das Raum- und Videografiekonzept sowie über die iPad-Verwaltung informiert. Nach der Vorstellung des Teilprojektes »Intermediale Schnittstellen in der Lernwerkstatt für ästhetische Forschung und Bildliberalität« durch Prof. Dr. Ripper konnte der Unterricht einer Studentin des Teilprojektes »Situierter Englischunterricht mit Touch-Technologien in der Grundschule« beobachtet werden.

Die Projektpaten gaben am Ende des Tages in Schwäbisch Gmünd sehr positive Rückmeldungen zu den bisherigen Entwicklungen im gesamten Projekt ProMedia Primar 3P und hilfreiche Hinweise für die kommenden Schritte.

2017-01-10T13:09:02+00:00

About the Author:

Zentrum für Medienbildung