Sexuelle Gewalt im Netz: Neuer Online-Ratgeber zu Cybergrooming

»Was häufig als lockeres Gespräch in sozialen Medien beginnt, kann sich schnell zu sexuellen Übergriffen entwickeln: Cybergrooming nennt sich das gefährliche Phänomen, wenn Täter das Vertrauen junger Menschen im Netz ausnutzen und sexuelle Gespräche oder Handlungen herbeiführen. Das Online-Portal Juuuport bietet ab sofort einen neuen Online-Ratgeber zum Thema.« (Sascha Schmidt) Vollständiger Artikel auf lmz-bw.de

Sexuelle Gewalt im Netz: Neuer Online-Ratgeber zu Cybergrooming2021-08-17T10:13:07+02:00

Ein didaktischer Einstieg in das Phänomen Fake News

»Ich freue mich über diesen Gastbeitrag von Michael Asmussen und Christoph Schröder, die auf ihr „Onlinelabor“ und das dort bestehende Projekt zu Fake News aufmerksam machen. Nach meiner Besprechung von Asmussens Beitrag über „Bildung als produktive Verwicklung“, der auch im Artikel zu „New Learning“ eine besondere Rolle spielt, konnten wir uns austauschen, was letztlich zu diesem Gastbeitrag führte. [...]

Ein didaktischer Einstieg in das Phänomen Fake News2021-07-20T10:05:49+02:00

Virtual Reality-Anwendung für den Fachunterricht

»Das nordrhein-westfälische Ministerium für Schule und Bildung teilt mit: Das Ministerium für Schule und Bildung fördert die Entwicklung einer Virtual Reality (VR)-Anwendung für den Fachunterricht. Schülerinnen und Schüler sollen künftig im Fach Erdkunde in eine virtuelle Umgebung eintauchen können und Informationen, insbesondere zu Stadtentwicklungsszenarien, nicht nur kognitiv erfassen, sondern auf neue Weise erfahren und erleben. [...]

Virtual Reality-Anwendung für den Fachunterricht2021-06-29T10:44:45+02:00

Online-Workshops – Programm für die Sommerferien

»In den Sommerferien bietet das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) ein abwechslungsreiches Programm mit tollen Kursen zur aktiven Medienarbeit an. Die Veranstaltungen finden, bedingt durch die anhaltenden Corona-Beschränkungen, vorwiegend online und teilweise im Stadtmedienzentrum Stuttgart statt.« (Ulrike Boscher) Vollständiger Artikel auf lmz-bw.de

Online-Workshops – Programm für die Sommerferien2021-07-20T10:08:21+02:00

Wie digitale Medien den Unterricht voranbringen können

»Die Corona-Pandemie hat der Digitalisierung an Schulen einen großen Schub verliehen. Jetzt kommt es darauf an, die Erfahrungen aus dem Digitalunterricht zu evaluieren und herauszufinden, in welcher Weise digitale Medien im Unterricht weiterhin so eingesetzt werden können, dass sie Lernprozesse nach vorne bringen können.« (Annette Kuhn) Vollständiger Artikel auf deutsches-schulportal.de

Wie digitale Medien den Unterricht voranbringen können2021-06-23T08:25:38+02:00

Online-Lernraum zum Thema Verschwörungstheorien

»Ein neues digitales Projekt klärt junge Menschen über Verschwörungserzählungen auf. „Wiebkes wirre Welt“ ist ein Mix aus Spiel und Film. Dazu gibt es Unterrichtsmaterialien, die mit dem Bildungs- und Förderungswerk der GEW entwickelt wurden.« (Redaktion/GEW) Vollständiger Artikel auf gew.de

Online-Lernraum zum Thema Verschwörungstheorien2021-06-23T08:23:08+02:00

FluxDays 21

Die FluxDays (Future Learning User Experience Days) stehen vor der Tür, dieses Mal digital! Vom 18. - 19. Juni werden innerhalb der wissenschaftlichen Vorträge, Workshops und Diskussionen Erfahrungen ausgetauscht und Grundfragen der Digitalisierung gesammelt und debattiert. Unter dem Konzept Forschung trifft Praxis werden wissenschaftliche Erkenntnisse mit Erfahrungen verknüpft und Umsetzungsmöglichkeiten vorgestellt. Die Schwerpunkte in diesem [...]

FluxDays 212021-06-14T09:50:47+02:00

Influencer und Fake News als Unterrichtsthemen

»Die Informationsplattform von ARD, ZDF und Deutschlandradio, „so geht MEDIEN“, hat zwei Online-Schulstunden zu den Themen Influencerinnen und Influencer sowie Falschmeldungen entworfen.« (Redaktion/GEW) Vollständiger Artikel auf gew.de

Influencer und Fake News als Unterrichtsthemen2021-06-06T11:07:38+02:00

KIM-Studie 2020 – Fünf überraschende Erkenntnisse über die Mediennutzung von Kindern

»Ganz Deutschland beobachtet seit der Coronapandemie mit Adleraugen, wie Kinder und Jugendliche insbesondere in Schulen und Bildungseinrichtungen digitale Medien nutzen. Nun liegt mit der KIM-Studie 2020 die neueste Untersuchung der Studienreihe „Kindheit, Internet und Medien“ vor. Hierfür wurden 1.200 Sechs- bis Dreizehnjährige sowie deren Eltern im Frühherbst 2020 befragt.« (Madeleine Hankele-Gauß) Vollständiger Artikel auf lmz-bw.de

KIM-Studie 2020 – Fünf überraschende Erkenntnisse über die Mediennutzung von Kindern2021-05-24T09:49:50+02:00

Wie lernen Schüler, Fake News zu erkennen?

»Die Corona-Krise hat eine Flut solcher Falschmeldungen hervorgebracht und gezeigt, wie wichtig es ist, verlässliche Informationen von Halbwahrheiten und Falschnachrichten unterscheiden zu können. Das Bündnis „Journalismus macht Schule“ will die Medienkompetenz von Schülerinnen und Schülern  stärken, indem sie Werkstattgespräche an Schulen anbieten. Am 3. Mai, dem Internationalen Tag der Pressefreiheit, startet eine bundesweite Aktionswoche mit [...]

Wie lernen Schüler, Fake News zu erkennen?2021-04-26T09:37:00+02:00
Nach oben