Umfrage – Wie digital sind die Schulen in Baden-Württemberg?

»Eine Initiative aus Gewerkschaften und Verbänden hat den Stand der Digitalisierung an den Schulen im Land erhoben. Corona hat zwar für einen Entwicklungsschub gesorgt. Aktuell können jedoch nur fünf Prozent der Schulen digitalen Unterricht leisten.« (Matthias Schneider / GEW BaWü) Vollständiger Artikel auf gew-bw.de

Umfrage – Wie digital sind die Schulen in Baden-Württemberg?2020-09-02T08:37:54+02:00

Digitaler Unterricht – „Niederschmetternde“ Ergebnisse

»Die Schulen in Baden-Württemberg sind, von wenigen Ausnahmen abgesehen, technisch nur unzureichend auf mögliche erneute Schließungen im Verlauf der Corona-Pandemie vorbereitet. Das geht aus vorläufigen Ergebnissen einer Umfrage zum Stand der Digitalisierung der Schulen im Land hervor, die am Montag vorgestellt wurden.« (Axel Habermehl / Rhein-Nackar-Zeitung) Vollständiger Artikel auf rnz.de

Digitaler Unterricht – „Niederschmetternde“ Ergebnisse2020-08-10T13:03:19+02:00

Bildungspläne – Landtag beschließt Qualitätskonzept für Schulen

»Baden-Württembergs Ministerin Dr. Susanne Eisenmann: Grundlegendes Ziel ist, die besten Lernbedingungen und Bildungschancen für die Schülerinnen und Schüler zu schaffen.« ( Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg / bildungsklick) Vollständiger Artikel auf bildungsklick.de

Bildungspläne – Landtag beschließt Qualitätskonzept für Schulen2019-02-22T09:10:25+01:00

Landesregierung verkündet Digitalisierungsstrategie

»Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Thomas Strobl, Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration, haben in der vergangene Woche die Digitalisierungsstrategie der Landesregierung Baden-Württembergs vorgestellt. Mit der Verfolgung der darin genannten strategischen Zielsetzungen soll sich Baden-Württemberg „zu einer Leitregion des Digitalen Wandels“ entwickeln.  Landesmittel in der Größenordnung von rund eine Milliarde Euro sollen bis 2021 in Digitalisierungmaßnahmen [...]

Landesregierung verkündet Digitalisierungsstrategie2017-08-31T11:35:00+02:00

Informatikunterricht in Baden-Württemberg darf nicht dem Rotstift zum Opfer fallen

»Mit Befremden hat die Gesellschaft für Informatik die Ankündigung der baden-württembergischen Kultusministerin Susanne Eisenmann zur Kenntnis genommen, den geplanten Informatikunterricht ab Klasse 7 auf Eis zu legen. Noch im Herbst 2015 hatte Ministerpräsident Kretschmann eine verbindliche Grundbildung in Informatik für alle Schülerinnen und Schüler in Baden-Württemberg versprochen.« (Redaktion / Gesellschaft für Informatik) Vollständiger Artikel auf gi.de

Informatikunterricht in Baden-Württemberg darf nicht dem Rotstift zum Opfer fallen2016-10-26T11:43:39+02:00