Milliarden für Schul-Digitalisierung bisher nicht ausgegeben

»Voriges Jahr wurde der Digitalpakt Schule beschlossen, für den fünf Milliarden Euro bewilligt sind. Davon sind bisher nur 0,03 Prozent geflossen. Die FDP nennt diese Zwischenbilanz „desaströs“ und wirft CDU-Bildungsministerin Anja Karliczek „Arbeitsverweigerung“ vor.« (dpa/jr / WELT) Vollständiger Artikel auf welt.de