Schulpolitik nach der Wahl – „Nur fast so gut wie ein Smartphone“

»Zwei Drittel der Deutschen fanden das Thema Bildung vor der Wahl am wichtigsten. Entsprechend abgestimmt haben sie nicht, sagt Pisa-Forscher Andreas Schleicher. Die Schüler brauchen dringend neue Kompetenzen.« (Swantje Unterberg / SPIEGEL ONLINE) Vollständiger Artikel auf spiegel.de