Informatikunterricht in Baden-Württemberg darf nicht dem Rotstift zum Opfer fallen

»Mit Befremden hat die Gesellschaft für Informatik die Ankündigung der baden-württembergischen Kultusministerin Susanne Eisenmann zur Kenntnis genommen, den geplanten Informatikunterricht ab Klasse 7 auf Eis zu legen. Noch im Herbst 2015 hatte Ministerpräsident Kretschmann eine verbindliche Grundbildung in Informatik für alle Schülerinnen und Schüler in Baden-Württemberg versprochen.« (Redaktion / Gesellschaft für Informatik) Vollständiger Artikel auf gi.de