Was ist gut für Schüler? „Digitales Klassenzimmer“ auf dem Prüfstand

»Smartphone, Tablet, Notebook im Unterricht: Die einen halten das "digitale Klassenzimmer" für unabdingbar, um Schüler für das Berufsleben fit zu machen. Andere warnen vor einer Häppchen-Kultur. hessenschau.de zeigt die Positionen.« (Katrin Kimpel / hessenschau.de) Vollständiger Artikel auf hessenschau.de