»„Ist Corona wirklich so schlimm?“, fragte neulich ein Schüler. Auch wenn einen das bei einem 12-Jährigen nicht sofort an die „Querdenken“-Bewegung denken lässt, ist doch auffällig, wie viele Schülerinnen und Schüler sich auf TikTok oder WhatsApp informieren und wie viel wildes Halbwissen, Nichtwissen und manchmal dann Doch-ganz-gut-Bescheid-Wissen die Kids in ihrem Kopf verquirlen. Die Lehrerin und Schulportal-Kolumnistin Ulrike Ammermann hat eine Website aufgesetzt, auf der Schülerinnen und Schüler sich über Corona informieren, diese Informationen kritisch überprüfen und um eigene Beiträge und Links ergänzen können.« (Ulrike Ammermann)

Vollständiger Artikel auf deutsches-schulportal.de