»Das beste Mittel gegen die Angst vor der Digitalisierung ist Aufklärung und Bildung, die Orientierungsmöglichkeiten gibt. Ziel sollte eine Persönlichkeit sein, die sich ermutigt und fähig fühlt, das eigene Leben mitzugestalten und einen nachhaltigen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten. Immer wieder wird darauf verwiesen, dass bereits im Grundschulalter begonnen werden sollte, die entsprechenden Grundkompetenzen zu stärken, denn Programmieren ist genauso wichtig wie Lesen, Schreiben und Rechnen.« (Dr. Alexandra Hildebrandt / XING)

Vollständiger Artikel auf xing.com