»In Sachsen gibt es für die Handynutzung an Schulen keine zentrale Vorgabe durch das Kultusministerium. Ein Verbot wie in Frankreich wäre nicht zeitgemäß, sagte ein Sprecher am Donnerstag in Dresden. Sachsen setze allerdings auf klare Regeln im Umgang mit Smartphones, die von der jeweiligen Schulkonferenz festgelegt werden. Das französische Parlament hatte am Montag ein sehr weitgehendes Handyverbot für Schulen beschlossen. Das neue Gesetz verbietet grundsätzlich die Nutzung von Mobiltelefonen in allen Vor- und Grundschulen sowie in der Sekundarstufe I.« (dpa / T Online)

Vollständiger Artikel auf t-online.de