»Es ist heutzutage leicht, eine eigene Website zu erstellen. Dank verschiedener Content-Management-Systeme sind hierfür nämlich keine Programmierkenntnisse mehr notwendig. WordPress wird hierbei von vielen genutzt. Dabei machen es sich einige Websitebetreiber jedoch etwas zu leicht: Um WordPress in Sachen Datenschutz korrekt zu nutzen, sind einige Punkte zu beachten – auch Richtig zu bloggen will gelernt sein.« (Redaktion / Datenschutz.org)

Vollständiger Artikel auf datenschutz.org