Vom 24. bis 26. Juli 2017 kamen in Frankfurt am Main 35 Wissenschaftlerinnen, Wissenschaftler, Praktikerinnen und Praktiker aus der Informatik(-Didaktik), der Medienwissenschaft und der Erziehungswissenschaft/Medienpädagogik zusammen, um das »Dagstuhl-Dreieck« aus der Erklärung zu »Bildung in der digitalen vernetzten Welt« weiterzuentwickeln und die Erklärung fortzuschreiben – darunter auch der Direktor des ZfM, Prof. Dr. Thomas Irion.

Nach der kreativen Arbeit auf der Klausurtagung beginnt nun der Dokumentations- und Schreibprozess, dessen Ergebnisse – das Dagstuhl-Dreieck 2.0 sowie eine inhaltlich erweiterte Erklärung – als Empfehlung für die Bildungspolitik sowie zur weiteren Kommentierung und Diskussion in die Communities getragen und weiterentwickelt werden.

Weitere Informationen