»Für die Digitalisierungsoffensive an den Schulen haben die Länder politische Weichen gestellt. Doch es tut sich nichts. Denn das Geld vom Bund fließt nicht. KMK-Präsidentin Eisenmann hakt jetzt nach.« (jk / heise online)

Vollständiger Artikel auf heise.de