»An immer mehr Schulen in Schleswig-Holstein gehört das Lernen mit digitalen Medien mittlerweile zum Alltag. Das zeigen die Ergebnisse einer Umfrage zur IT-Ausstattung von Schulen, die Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) am Dienstag vorgestellt hat. Demnach verfügen knapp zwei Drittel der Schulen über ein W-Lan-Netzwerk. Für acht Schüler steht im Durchschnitt ein Computer zur Verfügung. „Das Lernen mit digitalen Medien wird in Zukunft die Basis für eine erfolgreiche Teilhabe an der Wissensgesellschaft sein“, sagte Ernst. Aus Sicht der Bildungsministerin ist der Umgang mit digitalen Medien eine Kernkompetenz wie Lesen, Schreiben und Rechnen.« (Redaktion / NDR.de)

Vollständiger Artikel auf ndr.de