»Nie zuvor war so viel Wissen so leicht verfügbar. Und nie zuvor war es so schwierig, den Durchblick zu behalten. Damit die Bayern sich nicht verlieren in der Datenflut, hat Kultusminister Spaenle eine Zukunftsstrategie für die digitale Bildung entwickelt – von der Kita bis zum Seniorenstudium« (Anna Günther / Süddeutsche Zeitung)

Vollständiger Artikel auf SZ.de