»Von der Vorgabe der Lerneinheiten bis zur Prognose der Abschlussnote: Wer Schülerdaten analysiert, kann Bildungsangebote maßschneidern. Welche Gefahren birgt das? Und was wird aus den Lehrern? Ein Gespräch mit Ralph Müller-Eiselt.« (Fridtjof Küchemann)

Vollständiger Artikel auf faz.net