Ein Team des Zentrums für Medienbildung (ZfM) erklärte Kindern am Samstag, den 11.06.2016, spielerisch im Rahmen der PH-Kinderuni, wie die Bilder von der Digitalkamera in den Computer kommen. Prof. Dr. Thomas Irion, Carina Ruber, Jörg Ostertag, Isabella Crispen und Sandra Kilgus begleiteten ca. 70 Kinder in die spannende Welt der Einsen und Nullen.

Die Kinder staunten zunächst, wie das Bild von einem Tablet per WLAN auf den Beamer projiziert wurde. Auf spielerische und kindegerechte Weise wurde dann erklärt, wie eine WLAN fähige Digitalkamera das Bild in Pixel umwandelt, in binäre Codes zerlegt und die Daten im Anschluss über das Internet an einen Computer schicken kann. Mit großem Schwung schleuderten die Kinder dabei symbolische Datenpakete (Bildschnipsel in Socken) über verschiedene Router (Kinder mit Hüten) quer durch die Welt (den Hörsaal).

Zum Abschluss des erlebnisreichen Vortrages durften die Kinder dann noch selbst ausprobieren, was der Computer so alles mit den in Zahlen verwandelten Bildern anstellen kann. Mit den Tablets des ZfM nahmen die Kinder eigene Bilder auf und verwandelten diese mit verschiedenen Apps zu lustigen Karikaturen. Bei der ganzen Aktion hatten offensichtlich nicht nur die Kinder, sondern auch das ZfM-Team viel Spaß!